Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Hans Martin Fleischer

(49) 1523 415 9795

hans-martin.fleischer (at) gmx.de

 

facebook

 

 

 

 

 

 

Eine durchlässige Mauer ist keine Mauer mehr, ein Mauersegment hat seit 1989 eine mehrdeutige Symbolik. Es steht für die Erinnerung an die Teilung Berlins aber auch für ihre gewaltlose Überwindung.

Im Herbst 1989 war Hans Martin Fleischer als Student Zeitzeuge des Mauerfalls.

„Die friedliche Überwindung der deutschen und europäischen Teilung ist das über lange Zeit mit Abstand positivste Ereignis der Geschichte.“

Um diese Erinnerung wachzuhalten hat Fleischer zwischen dem 50. Jahrestag des Mauerbaus 2011 und dem 25. Jahrestag ihres Falls 2014 einen rund 50 kg schweren, zunächst weiss grundierten Nachbau eines Mauerstückes im Maßstab 1:1 an authentischen Standorten in Berlin fotografiert.

Zu den Orten, an denen man den Mauerverlauf nicht vermuten würde, gehört ein Abenteuerspielplatz in Treptow, eine Kletterwand im Prenzlauer Berg, die Landesvertretung Brandenburg, das Holocaust Mahnmal und ein verwahrloster Parkplatz, auf dessen Areal sich einst Hitlers Arbeitszimmer befand.

Die Berliner Mauer ist nicht nur ein deutsches Symbol, sie steht auch für die Überwindung der Europäischen Teilung.

Die Reaktionen auf das zur interaktiven Bemalung freigegebene Mauerteiles in Frankreich, Belgien, Polen, Estland, Litauen, Lettland, Ungarn, der Ukraine, In Russland, den Niederlanden und Dänemark zeigen: Die Freude über den friedlichen Wandel ist immer noch präsent.

In verschiedenen Nationen gibt es natürlich verschiedene Wahrnehmungen. Ein Beispiel mag die Ukraine sein. Mit dem Beginn der Maidan Proteste und des Ukraine-Krieges steht ein Mauerteil für die gewaltlose Überwindung des Ost-West Gegensatzes und für die Hoffnung auf einen Wandel auch im eigenen Land. Und obwohl Menschen mit einer eigentlich ausdrücklich pro-russischen Haltung in der Ukraine den Fall der Mauer eigentlich als Niederlage empfinden - der positiven, friedlichen Energie des bemalten Mauerteiles können auch sie sich nicht vollständig entziehen.

2015 kommt nun mit der Europäischen Flüchtlingskrise und dem Wiederauferstehen einiger europäischer Binnengrenzen eine weitere Wahrnehmungsebene hinzu. Ein bunt bemaltes Mauerteil neben einem Stacheldraht an der slowenisch - kroatischen Grenze erzeugt ein kraftvolles Bild.

Die Berliner Mauer als universales Symbol ist heute vielleicht wichtiger denn je.

. *